Drucken

Konzeption

Konzeption

Modernes trifft auf Altbewährtes

Für die Optimierung Ihrer Freizeit- und Wander-Infrastruktur haben wir eine eigene Methodik entwickelt.

Fast überall gibt es bereits beliebte und oftmals auch gut markierte Wander- und Radwege.

In der Trassenplanung setzen wir ganz bewusst auf den bestehenden Strukturen auf und arbeiten eng mit den Wandervereinen zusammen, um deren Erfahrung in die Konzeption einzubringen.

Wo existierende Wanderwege der Nachfrage von heute nicht mehr entsprechen, legen wir neue attraktive Trassen und vernetzen die vorhandenen Strukturen so, dass ein attraktives und zusammenhängendes neues Wegenetz entsteht.

Dazu setzen wir moderne Planungs- und Qualitätssicherungswerkzeuge ein.

Die Trassenfindung orientiert sich an der Zielgruppe (sportlich ambitioniert, barrierefrei, Kulturbeflissen).

Das so neu geschaffene Wegenetz bietet dank des professionellen Wanderleitsystems mit übersichtlicher und detailgetreuer Beschilderung ein neues Maß an Orientierung, schafft Neugierde und präsentiert die Attraktionen der Landschaft. Gerade Ortansässige entdecken ihre Region auf neue Weise.

Die georeferentiell digitalisierten Trassen werden von uns rasch abgestimmt:
Mit den entsprechenden Bewilligungsbehörden, mit Grundeigentümern und anderen Nutzungsberechtigten, mit Kartenverlagen und den Landesvermessungsämtern, mit Nachbargemeinden, Tourismus-Stellen und der Gastronomie.

Dank unseres erworbenen Know-Hows können wir die komplexen Anforderungen der Neugestaltung Ihrer Wander- und Bike-Infrastruktur massiv vereinfachen und dadurch eine schnelle und kostengünstige Realisierung garantieren.

Begeben Sie sich mit uns auf den Weg.

Wichtigkeit von Infrastruktur

90% aller Wanderer sehen weigweisende Beschilderung, 86% Wegemarkierungen als wichtig an

Quelle: Deutscher Wanderverband: Grundlagenuntersuchung Freizeit- und Urlaubsmarkt Wandern 2010; Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie 2010